Warum?

Zurück

Nackt zu reiten ist nun wirklich nichts neues. Erstaunlich viele tun es, von der Öffentlichkeit unbemerkt, auf eigenen Pferden oder Pflegepferden an einsamen Stellen im Wald oder auf Wiesen und Höfen. Sie sprechen nicht darüber, weil sie befürchten, dass man ihr Verhalten falsch versteht. Wir möchten denjenigen, die keine Pferde zur Verfügung haben, die Möglichkeit dieser wunderbaren Erfahrung bieten.

Das Interesse am Nacktreiten ist größer als erwartet, und die Akzeptanz in der Öffentlichkeit ist erfreulich groß. Nach den Berichten in Zeitungen und Fernsehen hat sich hier sehr schnell herumgesprochen was wir tun, und die Reaktionen sind ausnahmslos positiv. Alle sind freundlich und wohlwollend, weil wir niemanden provozieren möchten, sondern nur das herrliche Gefühl natürlicher Freiheit und Lebensfreude genießen.

Mit unseren Pferden können und wollen wir natürlich keinen Massenbetrieb eröffnen. Es gibt keinerlei kommerzielle Interessen. Daher sind wir nicht auf Gäste angewiesen. Diese Möglichkeit wird auf rein privater Basis unentgeltlich angeboten. Wenn genügend ernsthafte Nachfrage besteht, ermöglichen auch andere Pferdehalter Nacktreiten. Das geschieht in letzter Zeit zunehmend.

So ungewöhnlich ist das Reiten ohne Sattel zumindest mit bloßen Beinen nicht. Bis Anfang der 80er Jahre wurde das Voltigieren (gymnastische Übungen auf dem Pferd als Wettkampfsport) mit einer Art Minirock praktiziert. Heute tragen die Voltigeure beim Wettkampf einen Komplettanzug, ansonsten oft Shorts. Mit bloßen Beinen ist natürlich auch die Bewegungsfreiheit und das Wahrnehmungsempfinden der Haut besonders beim Reiten ohne Sattel größer als mit langen Hosen.

 

 

Warum nackt reiten?

Weil wir glauben, dass es eine ideale Kombination ist. Reiten an sich, also bekleidet, hat unzählige begeisterte Anhänger weltweit. Die Tatsache, auf dem Rücken eines großen, anmutigen und edlen Tieres zu sitzen, erhöht das Selbstbewusstsein enorm. Die Bewegung des Pferdes und die Anpassung des eigenen Körpers an den Rhythmus der Gangarten, das Spüren des Pferderückens unter sich, die mitreißende Lebenslust und Energie des Pferdes, das alles macht die Faszination Reiten aus.

Wieviel unmittelbarer und angenehmer ist es, völlig nackt auf einem Pferd zu reiten. Alle Empfindungen werden um ein vielfaches verstärkt und mit der Haut als größtes Sinnesorgan direkt wahrgenommen. Ein unbeschreibliches Gefühl grenzenloser Freiheit, das ungehinderte Fühlen jeder Bewegung des Pferdes unter sich, das sanfte Getragen-Werden - all das vermittelt ein völlig neues Körpergefühl. Selbst noch einige Tage nach solch einem Ritt fühlt man sich in einer angenehmen und gehobenen Stimmung.

Abgesehen vom Gefühl des allgemeinen Wohlbefindens einige Vorteile des Nacktseins in der Natur:

Bekleidung isoliert uns von der Welt, die uns umgibt. Die Fähigkeit der Haut, ihre Umgebung wahrzunehmen, wird stark eingeschränkt. Die Haut ist mit einer Fläche von ca. 1,6 m² unser größtes Sinnesorgan. Jeder, der einige Zeit nackt draußen verbracht hat, weiß, dass das Spiel der Elemente auf dem Körper ein immer wieder wechselndes Gefühl erzeugt. Die Haut wird lebendig und sensibel und empfindet ein völlig neues Spektrum an Gefühlen. Ist der Körper mit Kleidung verhüllt,  wird diese reiche Gefühlserfahrung durch den Kontakt mit totem Gewebe ersetzt. Nackte nehmen mit ihrer Haut wesentlich mehr wahr als Bekleidete und genießen so eine höhere Lebensqualität.

       Nackt im Einklang mit der Natur   

 

Wer längere Zeit nackt in der Natur verbringt, und zwar nicht nur bei Wärme und Sonnenschein, gewöhnt sich sehr schnell an Kälte und Hitze. Das Immunsystem wird enorm gestärkt. Man friert nicht mehr so schnell wie vorher, aber auch Hitze wird viel besser vertragen, weil die Haut durch den stetigen Temperaturwechsel ihre natürliche Funktion als Ausgleichssystem wahrnehmen kann. Bei Wärme und körperlicher Anstrengung schwitzen und dabei nackt sein, lässt den Schweiß direkt verdunsten und so seine kühlende Wirkung tun.

Gesund und munter wie ein Fisch im Wasser 

 

Allerdings sollte man nicht zwanghaft und bei jeder Gelegenheit nackt sein, nur aus Gründen des Prinzips. Naturisten sehen die Kleidung als das, was sie ursprünglich auch gewesen ist: Schutz gegen Kälte, Nässe, Dornen, Brennessel, etc. In dieser Funktion macht das Tragen von Kleidung Sinn. Aber Viele tragen auch dann Kleidung, wenn es nicht nur sinnlos, sondern auch lästig und ungesund ist, bei großer Hitze z.B. Als Ausgleich wird dann oft die Klimaanlage eingeschaltet, die hohe Energiekosten verursacht und die Umwelt belastet.



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!